CO² Sensor II

So siehts innen in diesem Sensor den ich nutzen möchte aus:

61523034vu6

so wirds dann angeschlossen, mit innenleben des Sensors zur Veranschaulichung:

The heater uses an alternating voltage of 5V and 1.4V.alchoolau5

The heater uses an alternating voltage of 5V and 1.4V.

und eine fertige lib habe ich auch für Arduino gefunden 😉 ein Glück:

http://thesis.jmsaavedra.com/prototypes/software/mq-7-breakout-arduino-library/

hier noch ein paar zusatz infos:

http://thesis.jmsaavedra.com/prototypes/technology/mq-7-carbon-monoxide-sensor-breakout/

na dann gehts morgen gleich mal mit einem Versuch los…..

 

 

 

 

 

Treppe fertig – soweit erst mal

Beleuchtung an der Haus Eingangs Treppe ist jetzt montiert und schon mal angeschlossen, wenn auch noch nicht mit Arduino und Bewegungs PIR Meldern, aber immerhin schn mal mit Funkfernbedienung und Dimmer 😉

Hatte kein „Grau Kärtchen“ zur Hand weswegen die Farben nicht so passen, das Licht ist eigentlich relativ gleich zur oberen Beleuchtung….aber irgendwas ist ja immer….

treppe2-klein

treppe1-klein

Raspberry Pi start here

alles gibts natürlich hier: http://www.raspberrypi.org/

Downlods der images gibts unter Downloads. zB. das hier:

http://downloads.raspberrypi.org/images/raspbian/2012-10-28-wheezy-raspbian/2012-10-28-wheezy-raspbian.zip

Default login Username: pi Password: raspberry

hier gits das Window „Image auf SD Karte“ Programm: https://launchpad.net/win32-image-writer/+download

und hier gibst das kleine Installations image für XBMC:

http://www.raspbmc.com/ inc airplay plugin 😉

oder direkt der installer für Windows Maus Schubser wie mich 😉

http://download.raspbmc.com/downloads/bin/installers/raspbmc-win32.zip

viel spass…

raspbmc2012112101

CO² Sensor fürs Fliegen

so, ein ungelöstest Problemchen habe ich noch, denn wenn in einem kleinen Flugzeug wie z.B. einer Cessna 150 oder 172 im Winter die Heizung an ist und der Auspuff (über den die Luft auf ganz altmodische weise angewärmt wird) undicht ist bekommt man schnell eine CO² Vergiftung – und die merkt man erst mal gar nicht da man eher Kopfweh bekommt und leicht tranig wird im denken und handeln, was ja beim fliegen nicht nur gut ist. Daher gibt es einmal benutzbare Plastik Karten die dann einen roten Punkt haben und chemisch auf CO² regieren und der Punkt dann schwarz wird so wie hier:

image_500093_1

kost halt knapp 10€ aber bimmelt natürlich nicht oder so, sprich man muss es immer im Auge behalten…dann doch lieber was mit Bimmel dran und Automatik würd ich sagen.

Da gibts zum Glück einen Sensor für 3,50€ bei Watterott 😉

den werde ich jetzt mal testen mit einem Arduino Nano der dann alle 2 Minuten den Sensor kurz aufheizt und dann misst und sich dann wieder schlafen legt. Sollte dann mit einer Lipo Zelle für 100h Flugzeit (Blockzeit) reichen – incl Bimmel und LED Blitzer.

hier mal alles was man für den ersten Versuch benötigt:

AirQualityMQ135

int sensorValue;

void setup()
{
Serial.begin(9600);      // sets the serial port to 9600
}

void loop()
{
sensorValue = analogRead(0);       // read analog input pin 0
Serial.println(sensorValue, DEC);  // prints the value read
delay(100);                        // wait 100ms for next reading
}

 

und das ist der Sensor dafür

09403-0309403-01

Steppen leichtgemacht

auch fertig, und unglaublich klein, und das Teil gibts für 11€ und es kann im 1/16 tel Microschritt inc stromregelung und temperatur überwachung einen Schrittmotor kontrollieren – toll und daher auch schon sehr verbreitet – praktisch in jedem moderneren 3D-Drucker….
jetzt werd ich erst mal meinen Dolly Wagen weiterbauen, denn damit hab ich nun den Motor unter kontrolle 🙂
Hier mal ein Bild im direkten Vergleich zu einem USB Stecker rechts und dahinter dem Ds1307 Modul.

20121216-142402.jpg

Arduino den ich gerne nutze

ist dieser hier von Adafruit (gibts bei Watterott – http://www.watterott.com/de/Adafruit-USB-Boarduino)

ist schön den direkt auf das Entwicklungs Board zu setzen, hat man ein paar Kabel weniger und Mehrfachbelegung von Pins ist einfach möglich z.B. 3,3V.

usbboarduinoparts_MED

Spezifikation:

  • kompatibel zu den normalen Breadboards dank Stiftleisten im 2,54mm Raster
  • Größe 75mm x 20mm
  • Alle Standard Pins wie – Digital 0 – 13, Analog 0 – 5,   ARef, 5V, Masse, Vin und Resetsind herausgeführt
  • Der ATmega kommt mit vorinstalliertem Bottloader
  • 2 LEDs, grün für Power und rot entspricht dem Ardiuno „pin 13“
  • Alle Bauteile sind einfach zu löten
  • Reset Taster
  • Atmega328
  • OnBoard USB Wandler so das der Klon direkt and den Rechner angeschlossen werden kann
  • nur 5 Volt Versorgungsanschluss vorhanden oder USB powered
  • Verpolschutz durch 1N41001

alles was es so aus meinem Kabelsalat zu berichten gibt